System
Sigloch & ­Schrieder

no limits... Vorsatzgetriebe in allen Dimensionen

High-End-Technologie in
der Motorenfertigung

Winkelköpfe von ROMAI für Ausgleichsbohrungen in Kurbelgehäusen

ROMAI-Winkelköpfe bei BMW

Ausgleichsbohrungen beziehungsweise Pulsationsbohrungen, wie man es bei BMW in Steyr nennt, sind quer in den Kurbelwellen-Lagerstegen von 6-Zylinder-Benzinmotoren verlaufende Bohrungen. Um diese einzubringen müssten zusätzliche, stirnseitige Bohrungen gesetzt werden, die anschließend mittels Verschlussschrauben wieder zu schließen wären. Ein speziell von ROMAI auf die engen Platzverhältnisse im Kurbelgehäuse sowie auf die hohen Schnittkräfte und die begrenzenden Werkzeugwechselgewichte der Maschine entwickelter Winkelkopf spart diesen Aufwand.

Generationswechsel bei
spanender Fertigung

ROMAI hat seine Palette an Winkelköpfen überarbeitet und um neue Größen ergänzt

ROMAI Winkelkopf

Seit über einem halben Jahrhundert fertigt ROMAI Präzisionswerkzeuge für die spanende Materialbearbeitung. Innovation, Präzision, Qualität und Liefertreue waren stets das Erfolgsrezept des Traditionsunternehmens aus dem Schwabenland und werden es auch nach dem Wandel sein, der sich derzeit durch alle Bereiche hindurchzieht. Diese schrittweise Optimierung schließt auch die Winkelköpfe mit ein, die in der NXT-Generation sowohl über optimierte Verzahnungen und verbesserte Lagerungen verfügen als auch in neuen Größen erhältlich sind.

Mitglied im  VDMA

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015

Zum Anfang